News

Platz für Asyl in Europa! Ein Aktionstag mit Strahlkraft!

20 Mai , 2019  

Mit müden Füßen, aber erfüllten Herzen, bestärkt in unserem Engagement vor Ort kehren wir am späten Nachmittag zurück nach Ostelsheim.

Die Mitglieder des AK Asyl Ostelsheim e.V. Edeltraud Cocco, Ursula Walz und Heike Ehmer-Stolch (2. Vorsitzende) waren am Morgen zusammen mit dem selbst gestalteten Asylstuhl per S-Bahn nach Stuttgart aufgebrochen. Auf dem Marktplatz sollte eben jener Stuhl zusammen mit über 1000 anderen als Kunst-Installation aufgestellt werden. Ein kleines Aktionsprogramm war von den Verantwortlichen der Diakonie Württemberg geplant.

Logistisch war alles perfekt vorbereitet: unser Stuhl wurde als „Privatanlieferung“ gekennzeichnet, fotografiert und bekam einen Platz zugewiesen. Wir konnten das Procedere bei anderen mitverfolgen und erlebten, wie die Installation immer weitere Flächen einnahm und immer mehr Stühle dazukamen.

Beeindruckend in welcher Vielfalt und Kreativität diverse Gruppen im ganzen Land aktiv waren! Viele Stühle hatten eine klare Botschaft oder erzählten ganze Geschichten. Andere arbeiteten mit Farben und Symbolen, auch Gegenstände waren verarbeitet oder ganze Figuren aus Pappmaché daraufgesetzt. Man konnte gar nicht achtlos vorübergehen, man musste sich jeden Stuhl anschauen und auf sich wirken lassen.

Um 12.15 Uhr wurde in der Stiftskirche zum Mittagsgebet geladen. Zahlreiche Migrantinnen und Migranten wirkten bei der kleinen Liturgie mit. Bunte Stühle standen auch im Altarraum – manche anstelle der gewohnten Kirchenbestuhlung. „Hier ist Platz für Asyl!“ – diese Überzeugung wurde konkret und sichtbar.

Dann wurde auf dem Marktplatz weitergefeiert: die Vielfalt, die Begegnung, der Reichtum, die Mit­menschlichkeit. Geli Hensolt vom SWR moderierte die 90 Minuten locker mit Interviews, Musikblöcken (a capella-Spaß mit der Gruppe fuenf) und kurzen Video-Clips. Eine Schulklasse kam ebenfalls zum Zuge wie auch die kommunale Integrationsmanagerin und weitere Geflüchtete. Alle erzählten von positiven Erfahrungen, von Begeg­nungen, die verändert haben, von Integration, die gelingt und von den vielen, die sich nicht irritieren lassen von Rechtspopulismus und Ausländerfeindlichkeit, sondern sich einsetzen für Menschenwürde, Frieden und Solidarität. Allesamt riefen sie auf, am 26. Mai bei der Europawahl wählen zu gehen und die Stimme für ein offenes, vielfältiges und demokratisches Europa abzugeben, das Menschenrechte achtet und für Frieden eintritt.

Ja, wir sind viele! Das wurde sichtbar mit dieser einmaligen Aktion. Und wir können etwas bewegen. Wie heißt es auf unserem Ostelsheimer Asylstuhl so schön? „Nicht gestern, nicht morgen, heute ist die Zeit, die Welt zu verändern!“ “Helft mit!“

Bericht und Bilder: Heike Ehmer-Stolch



Schreibe einen Kommentar

error: Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen